Raspberry Pi B+ 2.5″ HDD ohne aktiven USB-Hub

Es kann zu Problemen führen wenn man an dem Pi eine USB HDD ansteckt, entweder es tut sich gar nichts oder die Platte läuft an und stopt dann wieder.
Ich habe eine Anleitung gefunden mit der es möglich ist den maximalen Strom an den USB Ports zu erhöhen.

Dort wird folgendes Forgehen beschrieben:

  • prüfen ob die Platte funktioniert -> „sudo blkid“ -> man sieht nur die SD Karte, keine HDD
    /dev/mmcblk0p1: SEC_TYPE="msdos" LABEL="boot" UUID="787C-2FD4" TYPE="vfat"
    /dev/mmcblk0p2: UUID="3d81d9e2-7d1b-4015-8c2c-29ec0875f762" TYPE="ext4"
  • Raspberry Firmware Update -> "sudo rpi-update
  • Raspberry neu starten -> „sudo reboot“
  • folgende Zeile „max_usb_current=1“ in die boot config eintragen
    -> „sudo nano /boot/config.txt“
  • Raspberry nochmal neu starten  -> „sudo reboot“
  • HDD anstecken und mit „sudo blkid“ nochmal testen ob HDD erkannt wird:
    ~ $ sudo blkid
    /dev/mmcblk0p1: SEC_TYPE=“msdos“ LABEL=“boot“ UUID=“936C-7154″ TYPE=“vfat“
    /dev/mmcblk0p2: UUID=“c1398422-7a7c-4863-8a8f-45a1db26b4f2″ TYPE=“ext4″
    /dev/sda1: LABEL=“TOSHIBA EXT“ UUID=“843671A53671993E“ TYPE=“ntfs“

Nun kann die HDD auch ohne aktiven USB Hub betrieben werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *