YUMI – Multiboot USB Ersteller für Windows

Mit dem kleinen Tool ist es möglich mehrere bootbare ISOs auf einen USB Stick zu kopieren, egal ob Linux oder Windows OSs.
Diese können beim Booten dann ausgewählt werden.
YUMI hat eine große Auswahl an Service/Utility Distros und diese werden bei Bedarf auch heruntergeladen oder können von der Platte ausgewählt werden.

So funktionierts:

  1. Download des Tools:
    direkt auf der Seite des Entwicklers(immer aktuell)
    alternativ auf MEGA: Version 0.0.8.7
  2. Starten und USB Stick auswählen.
    YUMI_01
  3. In der Liste können auch gleich div. vorkonfigurierte ISOs ausgewählt werden, sprich es sind noch keine ISOs hinterlegt aber die Parameter (RAM, SWAPDateien,…) werden eingestellt.
    Ganz unten in der Liste kann man dann auch nicht bekannte bzw. Win ISOs ausgewählt werden.
    Anm. Ich habe schon Acronis und Symantec Norton Ghost als ISOs probiert und haben auch tadellos funktioniert.
  4. So sieht dann der Bootscreen aus, in welchem man dann das gewünschte ISO auswählen kann.
    YUMI-Boot-Menu

Das wars auch schon.
Ganz toll bei der Sache ist dass man den USB Stick nicht in 10 kleine Partitionen zerlegen muss, sondern die ISOs einfach in ein Verzeichnis gelegt werden und der restliche freie Speicher vollständig zur Verfügung steht.

Weiters ist es auch möglich nachträglich ISOs hinzuzufügen oder auch zu entfernen.

Quelle:
http://www.pendrivelinux.com/yumi-multiboot-usb-creator/

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *